DENKE IMMER DARAN.

WÄRE ES EINFACH.

KÖNNTE ES JEDER.

 

lars amend

inzwischen ist der 1. september 2018. ein langer heisser sommer liegt hinter em. em und ro sind nun endlich geschichte. es ist ein trauriges kapitel in em´s leben. wie gerne wäre sie mit ro weiter befreundet geblieben. aber ro blockt alles ab. und antek ist in diesem jahr keinen schritt weitergekommen. das, was so hoffnungsvoll aussah, ist zerrissen in einer kette von missverständnissen und ungereimtheiten. em denkt sehr oft noch an ro. und fragt sich wie es ihm so geht in seiner wahlheimat der schweiz. und em lebt weterhin in ihrem kleinen dorf am rande der a 7. täglich hört sie die autos rauschen über die a 7. auch manchmal bekommt sie fernweh. aber nur manchmal. gestern traf sie eine junge frau aus dem saarland auf dem weg über dänemark und schweden nach den lofoten. vier wochen unterwegs wollen sie und ihr freund sein. schlafen im auto. ein bischen was von dachnomaden und junghippies.

em denkt an seinen song....diesen ganz besonderen song.....ich bin hier und warte bis deine hände mich berühren......und deine augen mich verführen......du bist es ....die meinem leben wieder einen sinn gibt......ja...und vielleicht hilft es ein bischen wenn ich weiß wie du fühlst....ich bin für dich da.....ich werde bei dir sein..ich werde um dich kämpfen...wir sind ein paar......du hast mich berührt .....hab deine lippen gespürt ......hab deine hände berührt.....und du bis hier ...auf ewig dein.......ja...dieser song ....den ro geschrieben hat, für eine ganz besondere frau......vielleicht eine grosse liebe oder die hoffnung auf eine besondere liebe ......seine stimme berührt mich immer noch zutiefst.......auf ewig dein ........